Absturzsicherungssatz

Bei der Brandbekämpfung und bei der technischen Hilfeleistung lässt es sich in manchen Fällen nicht vermeiden, dass sich Feuerwehrdienstleistende in absturzgefährdete Bereiche begeben müssen.

Absturzsicherung ist die Sicherung von Einsatzkräften, die in absturzgefährdeten Bereichen arbeiten und bei denen ein freier Fall nicht auszuschließen ist.

Hierzu wird der Gerätesatz Absturzsicherung eingesetzt.

_MG_7022

Zur Nutzung des Gerätesatz Absturzsicherung ist eine gesonderte Ausbildung der Feuerwehrleute notwendig.

Die Feuerwehr Pörnbach stellt hierfür eine eigene Gruppe Absturzsicherung. Die Mitglieder wurden hierfür in einem Modul Absturzsicherung mit 20 Übungsstunden durch eigene Ausbilder geschult. Jährlich werden Wiederholungsübungen durchgeführt um die umfangreiche Thematik Absturzsicherung routiniert zu beherrschen.

Um die Sicherheit der Nutzer zu gewährleisten müssen die einzelnen Bestandteile des Gerätesatz Absturzsicherung, neben der Sichtkontrolle vor und nach jedem Einsatz, einer jährlichen Kontrolle und Prüfung durch einen Sachkundigen PSA Absturzsicherung unterzogen werden. Auch diese Aufgabe kann bei der FFW Pörnbach selbst durch einen ausgebildeten Sachkundigen PSA Absturzsicherung durchgeführt werden.